Konferenz

Bundesrat Schneider-Ammann verabschiedet sich in Solothurn von den Erziehungsdirektoren

(vordere Reihe v.r.n.l.) Der Solothurner Bildungsdirektor Remo Ankli, die Präsidentin der Erziehungsdirektorenkonferenz, Regierungsrätin Silvia Steiner (ZH), Bundesrat Johann Schneider-Ammann und die kantonalen Erziehungsdirektoren.

(vordere Reihe v.r.n.l.) Der Solothurner Bildungsdirektor Remo Ankli, die Präsidentin der Erziehungsdirektorenkonferenz, Regierungsrätin Silvia Steiner (ZH), Bundesrat Johann Schneider-Ammann und die kantonalen Erziehungsdirektoren.

Die kantonalen Erziehungsdirektorinnen und Erziehungsdirektoren der ganzen Schweiz trafen sich am Donnerstag und Freitag für ihre Jahresversammlung in Solothurn. Bei dieser Gelegenheit hat sich Bundesrat Johann Schneider-Ammann persönlich von den Regierungsrätinnen und Regierungsräten verabschiedet.

Die Jahresversammlung der Erziehungsdirektorenkonferenz (EDK) dankte Bundesrat Schneider-Ammann in Solothurn für sein langjähriges grosses Engagement als Verantwortlicher des Bundes für Bildung, Forschung und Innovation. Bundesrat Schneider-Ammann betonte seinerseits die gute Zusammenarbeit und wies auf die kommenden Herausforderungen für Bildung und Forschung hin. Mit dem ihm eigenen Schalk betonte er in seiner Ansprache auch, dass Abschiedsveranstaltungen als Bundesrat fast anstrengender seien, als Antrittsbesuche nach einer erfolgten Wahl. (sks)

Über weitere Ergebnisse der Jahresversammlung vom 25. und 26. Oktober 2018 in Solothurn wird die EDK in der kommenden Woche informieren.

Meistgesehen

Artboard 1