Bei Egerkingen
Frau stirbt bei Unfall auf der Autobahn A2

Am Freitagnachmittag hat sich auf der Autobahn A2 bei Egerkingen in Richtung Bern/Luzern ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Autos ereignet. Dabei wurde die Lenkerin eines Kleinwagens tödlich verletzt.

Merken
Drucken
Teilen

Kapo SO

Am Freitag, kurz vor 14 Uhr, ging bei der Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn die Meldung ein, dass sich auf der Autobahn A2 bei Egerkingen in Fahrtrichtung Bern/Luzern ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Kleinwagen und einem Kombi ereignet habe.

Trotz raschem Eintreffen der Rettungskräfte und unverzüglich eingeleiteten Reanimationsmassnahmen verstarb die Lenkerin des Kleinwagens noch auf der Unfallstelle. Die Insassen des zweiten Autos, zwei erwachsene Personen und zwei Kinder, zogen sich ebenfalls Verletzungen zu. Sie wurden mit Rettungshelikoptern und Ambulanzfahrzeugen in ein Spital gebracht. Angaben über deren Gesundheitszustand sind derzeit nicht möglich, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Nebst mehreren Polizeipatrouillen und der Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn standen zwei Rettungshelikopter, mehrere Ambulanzen, Angehörige der Feuerwehr Oensingen und ein Abschleppunternehmen im Einsatz. Aufgrund dieses Ereignisses musste die Autobahn A2 bis gegen 16.45 Uhr gesperrt werden.

Die Ableitung des Verkehrs erfolgte via Ausfahrt Egerkingen. Zur Klärung der Unfallursache wurde umgehend eine Untersuchung eingeleitet und in diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen.

Personen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben über den Hergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen in Verbindung zu setzen, Telefon 062 311 94 00. (pks)