A1 bei Gunzgen
Sattelmotorfahrzeug prallt in Leiteinrichtungen und Betonmauer – Lenker hatte wohl medizinisches Problem

Auf der A1 bei Gunzgen hat der Lenker eines Sattelmotorfahrzeuges die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und ist mehrmals in Autobahn-Leiteinrichtungen geprallt. Nach der Kollision mit einer Betonmauer kam das Gefährt schliesslich zum Stillstand. Der Chauffeur musste ins Spital. Ein medizinisches Problem steht als Unfallursache im Vordergrund.

Drucken
Teilen

Kapo SO

Am Montag war der Lenker eines Sattelmotorfahrzeuges kurz vor 12 Uhr auf der Autobahn A1 von Rothrist herkommend in Richtung Bern unterwegs. Kurz vor der Autobahnraststätte Gunzgen Nord verlor er aus noch zu klärenden Gründen die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte folglich mehrmals rechts und links der Fahrspuren in Autobahn-Leiteinrichtungen. «Nach einer Kollision mit einer Betonmauer kam das Gefährt schliesslich zum Stillstand», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Kapo SO

Der Fahrzeuglenker wurde verletzt und nach der medizinischen Erstversorgung mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht.

Die Unfallursache bildet Gegenstand eingeleiteter Abklärungen, ein medizinisches Problem des Chauffeurs steht im Vordergrund.

Für die Instandstellung der Autobahneinrichtungen standen Mitarbeitende der Firma NSNW (Nationalstrassen Nordwestschweiz) im Einsatz. (pks)