Am Freitag, dem 4. Mai, kurz nach 7.30 Uhr ging bei der Kantonspolizei Solothurn die Meldung über einen Überfall auf die Filiale der Regiobank in der Kirchstrasse in Grenchen ein. Nach derzeitigen Erkenntnissen verschaffte sich ein noch unbekannter Mann gegen 7.30 Uhr mit einer vorgehaltenen Faustfeuerwaffe Zutritt zum Gebäude und bedrohte dabei eine Angestellte.

In der Folge konnte er einige Tausend Franken Bargeld erhältlich machen und flüchtete darafufhin zu Fuss in Richtung Kirche. Verletzt wurde bei dem Überfall niemand. Die unverzüglich eingeleitete Grossfahndung der Polizei blieb bislang ohne Erfolg.

Die Bank ist vorübergehend geschlossen

Die Bank ist vorübergehend geschlossen

Der Täter ist zirka 180 cm gross, schlank, trug dunkle Kleidung und hatte die Kapuze der Jacke über den Kopf gezogen. Zum Tatzeitpunkt trug er eine Sonnenbrille und einen dunklen Rucksack.

Die Polizei sucht Zeugen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe

Personen, die verdächtige Beobachtungen rund um die Kirchstrasse gemacht haben oder Angaben zum Täter machen können, sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Grenchen in Verbindung zu setzen. Telefon: 032 654 39 69

Aktuelle Polizeibilder: