Selzach
Es war bereits der fünfte Einbruch

Im Selzacher Sportgeschäft Bro-Sport wurden in der Nacht auf Montag teure Skier und Schuhe geklaut

Rahel Meier
Drucken
Teilen

Solothurner Zeitung

Als Urs Brotschi am Montagmorgen bei Bro-Sport in Selzach vorfuhr, hatte er das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Sein Instinkt täuschte ihn nicht: Diebe hatten die Räumlichkeiten heimgesucht. Ungefähr 120 Paar Ski, Skischuhe, Laufbekleidung, Langlaufkleidung, Unterzieher und Wanderjacken fehlten. Auch die grossen Rollkoffer mit Rädchen sind weg. Der Schaden beläuft sich laut Brotschi auf 100 000 bis 120 000 Franken.

Diebe kamen im Vorfeld zum Auskundschaften

Tatsächlich hatten Christine und Urs Brotschi am Freitagnachmittag Kundschaft im Laden, die ihnen komisch vorkam. «Wir haben um halb vier die Polizei alarmiert und eine Personenbeschreibung durchgegeben», so Urs Brotschi. Drei Personen waren im Laden, die sich genau umgeschaut haben. Weggefahren seien sie in einem grossen, roten Auto.

Brotschis haben ihr Geschäft seit fünfzehn Jahren. Der Einbruch am Wochenende war der Fünfte. Und der Schlimmste. Bro-Sport verkauft viel Ware im Hochpreissegment. Ein grosser Teil der Kundschaft sind Rennfahrer. «So ein Rennski kostet schnell mal über 1000 Franken», meint Urs Brotschi.

Bisherige Massnahmen nicht griffig

Noch gestern liessen sich Brotschis von Spezialisten darüber beraten, wie sie ihr Geschäft besser sichern können. Nach dem letzten Einbruch hatten sie bereits erste Massnahmen ergriffen. Offensichtlich noch zu wenig.