AboPASS
SCHWEIZER MUSIKWELTEN - Juli 2021

Klassik und traditionelle Klänge – 22.07.-25.07.21

Merken
Drucken
Teilen

Preis für Abonnenten CHF 1'950.- statt CHF 2'050.-

Stradivari Quartett

Stradivari Quartett

© cotravel Armin Nussbaumer

Endlich wieder Emotionen erleben. Das Stradivari Quartett berührt Ihre Sinne an lauen Sommerabenden. Eingebettet in die majestätische Voralpenkulisse des Vierwaldstättersees, in einer Kapelle, einem prächtigen Hotelsaal und auf der Seebühne des Gersauer Klassikfestivals. Dazu erfahren Sie Klang und Entstehung von Zither, Alphorn und Schwyzerörgeli.

Das Stradivari Quartett
Leidenschaft für Musik wurde Cellistin Maya Weber bereits in die Wiege gelegt. In eine Musikerfamilie hinein geboren, begann ihre Laufbahn in Winterthur und führte über Studien an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln zu zahlreichen Preisen in Genf, Graz, London, Cremona oder Bubenreuth. Ihre Liebe zu Kammermusik seit jungen Jahren führte sie zur Gründung von und Zusammenarbeiten mit diversen Streichquartetten. 2007 rief sie das Stradivari Quartett ins Leben – waren doch Instrumente des legendären Cremoneser Geigenbauers Antonio Giacomo Stradivari von Beginn an präsent. Das Quartett, bestehend in seiner aktuellen Formation nebst Maya Weber (Violoncelle) aus Xiaoming Wang und Maya Kadosh (Violine) sowie Lech Antonio Uszynski (Viola), gastiert national und international in den bedeutenden Konzertsälen und an renommierten Festivals.

Reiseprogramm

Tag 1: Luzern – Brunnen – Gersau – Brunnen
Nach individueller Anreise treffen wir uns am Luzerner Hauptbahnhof. Von hier tauchen wir gemeinsam ein in die Welten der klassischen Musik. Nach Zwischendeponierung unseres Gepäcks begeben wir uns ins Kultur- und Kongresszentrum Luzern KKL. Während einer privaten Führung erfahren wir unter anderem, worauf es beim Auskleiden eines Konzertsaals ankommt, um ein maximales Tonerlebnis zu ermöglichen. Nach dem Willkommensmittagessen statten wir dem Geigenbau Koch Luzern einen Besuch ab. Die Gründungs- und Entwicklungsgeschichte des Unternehmens ist genauso eindrücklich wie die Leidenschaft, mit der auch heute in der neuen Werkstatt Geigen hergestellt und restauriert werden. Mit Gepäck steigen wir danach auf unser privat gechartertes Schiff und geniessen die Überfahrt nach Brunnen. Nach etwas Freizeit in unserem Hotel bringt uns ein Bus nach Gersau, wo wir unserem ersten Konzert beiwohnen: bei Kerzenschein in der Muttergotteskapelle Maria Hilf im Kindli – kurz Kindlikapelle –, der ältesten Kapelle der Ortschaft.

Tag 2: Brunnen – Obernau – Luzern – Brunnen
Mit Tobias Bärtschi lernen wir einen Alphornbauer kennen, der am Fuss des Pilatus seine Werkstatt hat und für die Herstellung der Instrumente Klangholz verwendet – sehr feinjähriges Holz, das in der Innerschweiz auf über 1‘500 m ü. M. zu finden ist. Sein künstlerisches Können beweist er auch mit den Intarsien-Bildern, die er auf Wunsch auf der Vorderseite eines Alphorns anbringt: kleinste Holzteilchen, die ausgesägt und z.B. zu einem Landschaftsbild zusammengesetzt werden. In der Soundfarm, ebenfalls in Obernau angesiedelt, kommen wir wieder mit dem Einfangen des Klangs in Berührung. Im etablierten Tonstudio erfahren wir, worauf bei Aufnahmen klassischer Musik besonders zu achten ist. Nach einem Mittagessen verbringen wir etwas Freizeit in und um unser wunderbares Hotel direkt am Vierwaldstättersee – welches dann am Abend gleich selbst unser nächstes Konzert beherbergt.

© cotravel

Tag 3: Brunnen – Gersau – Illgau – Schwyz – Ybrig – Gersau – Brunnen
Die Besonderheiten des Kirchenorgelspiels und deren Akustik sind Themen beim Treffen mit dem Dirigenten, Musikwissenschaftler und Kirchenmusiker Alois Koch, der uns in Gersau das ehrwürdige Instrument erklärt. Etwas weiter entfernt, östlich vom Vierwaldstättersee, widmen wir uns nach dem Alphorn einem weiteren Instrument, das in der traditionellen Schweizer Musik verwurzelt ist: Fredy Heinzer erlernte den Bau von Zithern von Herbert und Christine Greuter, welche über 30 Jahre Erfahrung um das Saiteninstrument vereinten und deren Betrieb Heinzer nun in Illgau weiterführt. Auch lernen wir in einem Schnupperkurs die Grundlagen des Zitherspiels selbst kennen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen fahren wir weiter nach Unteriberg, wo wir das Handwerk und die Tradition rund um das Schwyzerörgeli bei Musig Ott entdecken. Verschiedene Modelle, deren komplexe Mechanik und die interessante Ybriger Firmengeschichte werden uns präsentiert. Nach einer Pause im Hotel nehmen wir Platz auf der Gersauer Seebühne, um das Konzert dieses Abends mit Blick aufs Wasser zu geniessen.

Tag 4: Brunnen – Gersau (individuelle Heimreise)
Mit einem weiteren exklusiven Erlebnis startet unser letzter Tag. In einer Backstage- Session erleben wir das Stradivari Quartett auf interaktive Weise und dürfen im Anschluss einer einstündigen Hörprobe beiwohnen. Bei der Besichtigung des Klosters Ingenbohl, ruhig an einem Hang oberhalb von Brunnen gelegen, erfahren wir mehr über das Ordensleben und die Berufung der „Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz“. Anschliessend nehmen wir uns noch einmal Zeit, die vergangenen Tage bei einem Abschieds-Apéro Revue passieren zu lassen, bevor die Heimreise individuell angetreten werden kann. Wer möchte, kann in Ergänzung zur morgendlichen Probe das traditionelle Abschlusskonzert des StradivariFEST in Gersau besuchen.

Programmänderungen vorbehalten.

Highlights

• Backstage beim Stradivari Quartett: In einer interaktiven Session lernen Sie die Musiker/innen persönlich kennen und geniessen im Anschluss eine exklusive Hörprobe.
• Schweizer Musiktraditionen: Alphorn, Zither und Schwyzerörgeli – an Innerschweizer Herstellungsstätten weiht man Sie in die Besonderheiten der Instrumente ein.
• Geigenbau und Orgelkunst: In Luzern besuchen Sie einen Geigenhersteller; ein Dirigent und Kirchenorgelspieler erklärt Ihnen die Orgel aus musikwissenschaftlicher Perspektive.
• Naherlebnis: Mit Ihrem Konzertpass nehmen Sie an den allabendlichen Konzerten jeweils in den vordersten Reihen Platz.
• Friedlicher Vierwaldstättersee: Von Luzern bringt Sie ein eigens für Ihre Gruppe gechartertes Schiff nach Brunnen.

Vierwaldstättersee

Vierwaldstättersee

© cotravel

Auf einen Blick
• Reisetermin: 22. – 25. Juli 2021
• Reisedauer: 4 Tage
• Max. 25 Teilnehmer/innen

Pauschalpreis
• für Abonnenten: CHF 1'950.–
• für Nicht-Abonnenten: CHF 2'050.–
• Einzelzimmerzuschlag: CHF 245.–

Inbegriffen
• Alle Transfers
• Hotelunterkunft auf der Basis Doppelzimmer
• Frühstück und eine weitere Mahlzeit pro Tag
• andere Transportmittel (Schiff)
• alle Eintritte und Gebühren
• Konzertpass für vier Konzerte
• Trinkgelder für lokale Leistungsträger
• cotravel Reiseleitung

Nicht inbegriffen
• Einzelzimmerzuschlag
• allfällige Impfungen
• Getränke
•Versicherungen, persönliche Auslagen

Allgemeines

Anforderungsprofil
Diese Leserreise hebt sich von normalen Rundreisen ab und richtet sich an ein aufgestelltes, unkompliziertes Publikum jeden Alters. Für die Besichtigungen ist eine gewisse „Standfestigkeit“ von Vorteil, da die Reiseteilnehmer doch immer wieder ein paar Stunden auf den Beinen sind und teilweise auch zu Fuss unterwegs sind.

Transport/Unterkunft/Mahlzeiten
In Luzern sind wir zu Fuss unterwegs, bevor wir mit dem Schiff nach Brunnen fahren. Die nächsten beiden Tage sind wir mit einem Reisebus unterwegs. Wir übernachten im exklusiven 4-Sterne-Seehotel Waldstätterhof, von wo aus wir unsere Tagesausflüge starten werden. Aufgrund der abendlichen Konzerte sind täglich Frühstück und Mittagessen inkludiert.

COVID-19

Sollte die Reise aufgrund von Reiseeinschränkungen durch Covid-19 oder andere nicht abwendbare Umstände bzw. höhere Gewalt nicht durchführbar sein, können Sie kostenfrei umbuchen oder erhalten den Reisepreis zurück.

Alle Informationen zum Covid-19-Schutzkonzept finden Sie unter dertouristik.ch/media/aktuelle-informationen.

Detailübersicht

CH Media Schweizer Musikwelten 2021.pdf

Jetzt buchen
Hier geht es zum Anmeldeformular.

Weitere Informationen: www.cotravel.ch

Beratung und Buchung
cotravel, DER Touristik Suisse AG
Herostrasse 12
8048 Zürich
Telefon 061 308 33 00
cotravel@cotravel.ch