Tierquälerei

Zwei lebende Leguane in Abfall-Sammelstelle im Tessin entdeckt

Die beiden zufällig entdeckten Leguane (Bildquelle: Tierschutz-Verein Bellinzona)

Die beiden zufällig entdeckten Leguane (Bildquelle: Tierschutz-Verein Bellinzona)

Bei einer Abfall-Sammelstelle in Riva San Vitale TI sind am Sonntag zwei lebende Leguane entdeckt worden. Offenbar habe jemand versucht, die beiden grünen Echsen von rund einem Meter Länge dort zu entsorgen, teilte der Tierschutzverein Bellinzona am Dienstag mit.

Ein Anwohner habe die exotischen Tiere gefunden, als er Altpapier wegwerfen wollte. Ihm seien merkwürdige Geräusche in einer Kiste aufgefallen. Der Tierschutzverein holte die Leguane daraufhin ab und brachte sie provisorisch in einem Terrarium unter. Nun werde ein neuer Besitzer für die aus Mexiko stammenden Reptilien gesucht.

Halter von Leguanen benötigen eine spezielle Genehmigung. In der Region um Riva San Vitale sei in der Vergangenheit keine solche Genehmigung ausgestellt worden, informierte der Tierschutzverein. Einen Hinweis auf den Vorbesitzer der Exoten geben es daher noch nicht. Die Tierschützer erstatteten Anzeige gegen Unbekannt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1