Steuerstreit
Zu wenig Unterschriften: Steuerabkommen kommt nicht vors Volk

Das Schweizer Stimmvolk wird nicht über die Steuerabkommen mit Deutschland, Grossbritannien und Österreich entscheiden. Der Grund: Die Gegner konnten nicht genug Unterschriften für auch nur eines der drei Referenden sammeln.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gegner der Steurabkommen konnten nicht genügend Unterschriften sammeln. (Symbolbild)

Die Gegner der Steurabkommen konnten nicht genügend Unterschriften sammeln. (Symbolbild)

Keystone

Die Gegner der Steuerabkommen mit Deutschland, Grossbritannien und Österreich haben nicht genügend Unterschriften gesammelt. Bei keinem der drei Referenden kamen 50'000 Unterschriften zusammen. (sda)