Das hätten Analysen des Laboratoriums für Naturschutzbiologie der Universität Lausanne anhand von Referenzproben eindeutig ergeben, sagte Naturschutzminister Alexander Bonde am Sonntag der Nachrichtenagentur in Stuttgart.

Das tote Tier war im Juni neben der Autobahn 5 gefunden worden. Das bisher letzte Exemplar in Südwestdeutschland war vor etwa 150 Jahren erlegt worden.