Zwei Tage ist es nun schon in Sion unterwegs, das kleine Postauto mit 11 Sitzplätzen, welches sich selbst steuert. Am letzten Freitag stiegen 100 Personen ein, als noch reduzierter Betrieb herrschte. Am Samstag war es mit total 200 Personen auf 25 Rundfahrten schon fast ausgebucht.

Touristen, aber auch Junge und Alte aus der Sittener Bevölkerung wollten sich von diesem neuen Gefährt kutschieren lassen. "Das Interesse war sehr breit", sagt Postauto Schweiz-Mediensprecher Urs Bloch.

Das Postauto fährt auf seiner Rundfahrt durch die Sittener Altstadt via einem Kreisel und zum Bahnhof. Für diese Strecke gab es bis her kein öffentliches Verkehrsmittel. Zwei Haltestellen sind fix doch an weiteren mobilen Haltestellen kann man ebenfalls aus- und einsteigen.

Die Fahrt ist gratis, da es sich bis Oktober 2017 noch um einen Testbetrieb handelt. Ob das Fahrzeug auch tatsächlich unterwegs ist kann auf www.postauto.ch/smartshuttle abgerufen werden. (kus)