Rundstreckenrennen

Wiederzulassung von Formel-1 Rennen definitiv vom Tisch

Initiative vom Ständerat abgelehnt

Initiative vom Ständerat abgelehnt

Rundstreckenrennen sollen in der Schweiz verboten bleiben. Der Ständerat ist zum zweiten Mal nicht auf eine Revision des Strassenverkehrsgesetzes eingetreten, die zum Ziel hatte, Formel-1-Rennen wieder zu erlauben.

Die Revision war bereits in der Kommission durchgefallen. Eine Minderheit um Christoffel Brändli (SVP/GR) wollte die Frage im Rat eigentlich nochmals diskutieren. Angesichts des geschlossenen Widerstandes und des dichten Sessionsprogramms zog Brändli den Minderheitsantrag aber zurück.

Der Ständerat beschloss in der Folge stillschweigend, nicht auf die Revision einzutreten. Mit dem zweiten Nichteintreten in der kleinen Kammer ist der Vorschlag definitiv gescheitert.

Das Geschäft geht zurück auf eine Initiative von Ulrich Giezendanner (SVP/AG) vom März 2003. Der Nationalrat hatte seinen Antrag gutgeheissen und im Sommer 2007 eine Gesetzesrevision verabschiedet.

Die Befürworter betonten, dass es im Kern nicht um die Wiedereinführung von Formel-1-Rennen gehe. Ziel sei der Betrieb einer Rundstrecke, die für Ausbildungszwecke und Testfahrten genutzt werden könne.

Der Ständerat meinte dagegen, die Aufhebung des Rundstrecken-Verbots wäre aus Sicht der Mehrheit der kleinen Kammer ein falsches Zeichen für die Umwelt- und Klimapolitik. Es sei zudem gesellschaftlich nicht opportun, "das schnelle Autofahren zu fördern", wenn schon das Rasen im Strassenverkehr Probleme bereite.

Der Ständerat trat deshalb im Herbst 2007 nicht auf die Vorlage ein. Der Nationalrat wiederum verteidigte in der letzten Märzsession den Vorschlag mit 103 zu 75 Stimmen.

Rundstreckenrennen mit Motorfahrzeugen sind in der Schweiz seit über 50 Jahren nicht mehr erlaubt. Das Verbot war eine Folge eines Unfalls im französischen Le Mans, wo 1955 ein Bolide ins Publikum flog und über 80 Menschen ums Leben kamen. Der letzte Schweizer Grand Prix fand 1954 in Bern statt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1