Insgesamt wurden im Februar an zwölf Stationen neue Temperaturrekorde aufgestellt, wie Meteonews am Donnerstagabend mitteilte. Nebst Neuenburg war es auch in Nyon VD am Donnerstag im Februar mit 18,5 Grad noch nie so warm. Bei den zehn anderen Rekord-Messstationen handelt es sich um Buffalora GR, Bullet/La Frétaz VD , den Chasseral NE, die Cimetta TI, Evolène/Villa VS, Grächen VS, La Dôle VD, den Moléson FR, Piotta TI und Zermatt VS.

Der letzte Februartag 2019 war in der ganzen Schweiz vielerorts der bisher wärmste Tag des Jahres. Spitzenreiter war Biasca TI mit 23,3 Grad. In Sitten VS kletterte das Thermometer auf 20,8 Grad, in Genf auf 20,1 und in Luzern auf 19,8 Grad.

Der Allzeitrekord für den Monat Februar wurde am 29. Februar 2012 in Comprovasco TI und Locarno Monti mit jeweils 24,5 Grad gemessen. Auf der Alpennordseite war es am 29. Februar 1960 in Bad Ragaz 23,3 Grad warm, allesamt dank Föhn. Ohne Föhn-Unterstützung war es auf der Alpennordseite am 23. Februar 1903 in Basel-Binningen mit 22,0 Grad am wärmsten.

Neben den extremen Temperaturen sei der Februar auch durch die extreme Sonnenscheindauer aufgefallen, schreibt Meteonews weiter. In diesem Bereich wurden ebenfalls in rund einem Dutzend Stationen neue Februarrekorde registriert.