Wetter
Das Hoch «Waltraud» bringt den langersehnten Sonnenschein – auch über das Wochenende

Der Mai hatte bis jetzt fast nichts ausser Kühle und Nässe zu bieten. Der sogenannte «Wonnemonat» neigt sich dem Ende zu und nun blinzelt auch die Sonne durch die Wolken – und bringt die noch vielerorts verschneiten Berggipfel zum Glänzen.

Merken
Drucken
Teilen
Endlich gibt es etwas Wärme und Licht: Das Hoch Waltraud macht es möglich. (Symbolbild)

Endlich gibt es etwas Wärme und Licht: Das Hoch Waltraud macht es möglich. (Symbolbild)

Keystone

Endlich hält der Frühling Einzug. Nachdem er uns im April schon mit einigen Sonnenstrahlen und blühenden Knospen gelockt hat, verschwand er im Mai wieder fast vollständig hinter einer dicken, grauen Wolken- und Regenwand.

Nun scheint es heller und wärmer zu werden. Wie Meteonews vergnügt berichtet, kann der Regenschutz für einmal getrost zu Hause hängen bleiben und die Nase darf sich wieder einmal mit der obsolet geglaubten Sonnenbrille schmücken. Das Hoch mit dem Namen Waltraud bringt ab heute Freitag Wärme (rund 20 Grad!) und Sonnenschein für die ganze Schweiz – und das bis auf ein paar Wölkchen für das ganze Wochenende.

Was die Fans des alpinen Wandersports angesichts dieser sonst rosigen Aussichten betrüben dürfte, sind die immer noch verschneiten Berggipfel. Ungewöhnlich viel Schnee liege da noch in den Höhen, so Meteonews. Vielleicht ist es also ratsam, sich die Füsse dieses Wochenende noch in den tieferen Lagen zu vertreten. Letztlich gilt ja auch: Vorfreude ist (und bleibt vorerst) die schönste Freude.

Gegen Mitte nächster Woche steigt das Thermometer dann noch etwas an und in der zweiten Wochenhälfte «liegt auch die Sommermarke von 25 Grad in Reichweite!», jubiliert Meteonews. (mma)