Der SP-Grossrat Roland Agustoni aus Magden wechselt zur Grünliberalen Partei (GLP). Dies, nachdem sich für ihn in den letzten Jahren zu grosse Unterschiede zwischen der politischen Haltung und der Wahrnehmung der SP aufgetan haben. Agustoni tritt der GLP bei, weil es als parteiloser Grossrat praktisch unmöglich sei, zu politisieren und ihm das Parteiprogramm der GLP am nächsten stehe.

Die SP verliert mit dem Austritt einen Grossratssitz und kommt neu auf 21 Sitze, die Grünliberale hat neu 6 Sitze. Für die SP ist das eine weitere bittere Pille. Die Partei hat bereits bei den Grossratswahlen im letzten März acht Mandate abgeben müssen.

Die SP bedauert den Abgang von Agustoni und dankt ihm für die geleistete Arbeit. (az/dge)