CVP Laufenburg

Weiter politisch aktiv

Alice Liechti-Wagner, im Bild mit den Fricktaler Grossräten Martin Steinacher (neu, links) und Rudolf Lüscher, bleibt Präsidentin der CVP Bezirk Laufenburg. (psc)

Alice Liechti-Wagner

Alice Liechti-Wagner, im Bild mit den Fricktaler Grossräten Martin Steinacher (neu, links) und Rudolf Lüscher, bleibt Präsidentin der CVP Bezirk Laufenburg. (psc)

Als Grossrätin ist Alice Liechti-Wagner zurückgetreten. An der Jahresversammlung am Donnerstag wurde sie ohne Wenn und Aber als Präsidentin der CVP Bezirk Laufenburg bestätigt. Ihre Wiederwahl verband sie mit dem Hinweis, dass sie das Amt «irgendwann» an einen Grossrat abgeben wird. Denn: «Das Präsidium sollte einen Faden nach Aarau haben», so Liechti.

Peter Schütz

Diesen Faden halten derzeit Rudolf Lüscher (Laufenburg) und Martin Steinacher (Gansingen), bisheriger und neuer Grossrat. Steinacher rückt für Liechti nach. Damit erfüllte sich deren Wunsch, «dass ein Neuer aus dem Bezirk nach Aarau kommt». Sie habe das Amt als Grossrätin nach zwölf Jahren abgegeben, um einer neuen Generation eine Chance zu geben. «Wir haben sonst immer weniger Junge, die nachrücken», erklärte die Wölflinswilerin.

Martin Steinacher hatte als Tagespräsident einen lockeren Job. In Kürze war die Parteileitung gewählt. Ihr gehören, neben Liechti-Wagner als Präsidentin, Hans-Jürg Roth (Vizepräsident), Alexandra Kölz, Marianne Kläusler, Walter Widmer, Regula Elmiger und Raphael Vizzini an. Viktor Müller bleibt freier Mitarbeiter. Die eidgenössisch Delegierten sind: Margrit John und Raphael Vizzini.

«Crew mit Ehrgeiz»

Mit Blick auf die vergangenen Grossratswahlen stellte Alice Liechti-Wagner ihrem Team Bestnoten aus. Bei den Wahlen von Anfang März trat die CVP mit einer vollen Liste im Bezirk Laufenburg an. Dahinter habe, so Liechti, «eine gute Crew mit Ehrgeiz» gesteckt. Liechti weiter: «Ich bin stolz auf die Kompetenzen, die wir aufzeigen durften.»

Zufrieden war sie auch mit dem Verlauf der «stillen» Bezirkswahlen. Für die Bezirks CVP wurden gewählt: am Bezirksgericht Brigitte Rüede als Richterin und Emil Schmid als Ersatzrichter; als Friedensrichter Ruth Piccard und Stephan Oeschger; als Statthalterin Hildi Müller sowie als Bezirksschulräte Patrick Wagner, Simone Vögeli sowie Marie-Helen Roniger.

Bitter war für Liechti der Verlust eines CVP-Regierungsratssitzes (Rainer Huber). Rückblickend sagte sie: «Leider erlebten wir viele oberflächliche Diskussionen. Ängste und Mängel werden zwar beklagt, doch selten bis zur Neige bearbeitet.» Und: «Ich vermisse Tiefe.» Auch die CVP müsse dies wieder lernen. Ihr Appell: «Wir müssen angesprochene Themen nachhaltiger verfolgen und uns dazu vernehmen lassen.» Die CVP Bezirk Laufenburg will das Thema «Familie und Soziales» übers ganze Jahr ausbreiten. Auftakt bildet am 9. Mai in Zurzach eine Tagung über die Zukunft des Sozialwesens.

Ja zu den Kleeblättern

Die Jahresversammlung der Bezirks-CVP wurde um ein Referat von Bettina Diem ergänzt. Diem lieferte Informationen zur Abstimmung vom 17. Mai über das Bildungskleeblatt. Dazu gab Alice Liechti-Wagner bekannt: Am Kantonalen Parteitag der CVP wurden alle vier Kleeblätter angenommen. Liechtis Kommentar: «Die CVP steht fest für die Bildung ein.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1