Bahnverkehr

Wegen Platzmangel in SBB-Zügen: Keine 1. Klasse mehr in Stosszeiten?

Es ist eng geworden in den Zügen. Besonders zu Stosszeiten drängen sich die Leute in der 2. Klasse. In den Wagen der 1. Klasse hingegen bleibt oft noch viel Platz. Nun kommt die Forderung nach der Abschaffung der 1. Klasse – zumindest teilweise.

Die Tessiner Studenten- und Lehrlingsgewerkschaft Sisa will die 1. Klasse in den Regionalzügen abschaffen – zumindest während der Stosszeiten unter der Woche. «Wir verstehen nicht, warum die 2. Klasse überfüllt sein soll, während die 1.-Klass-Wagen halb leer sind», sagt Janosch Schnider, Koordinator der Sisa, gemäss der Zeitung «20 Minuten».

Auch am Wochenende soll die 1. Klasse abgeschafft werden, fordert die grüne Nationalrätin Aline Trede. Sie will in der Frühlingssession einen entsprechenden Vorstoss einreichen. Die Abteile der 2. Klasse seien oft voll mit Wanderern und Familien, während die 1.-Klass-Sitze leer blieben. Trede schlägt deshalb vor, die Abteile beider Klassen am Wochenende dank freier Platzwahl aufzufüllen. «Das spart Energie und ist ökologisch sinnvoll», sagte Trede gegenüber «20 Minuten».

Gar nichts von diesen Plänen hält Kurt Schreiber von Pro Bahn, dem Interessenverband der Bahnkunden. Gerade für Besitzer eines 1.-Klass-GAs sei das ärgerlich. «Für den Preis, den ich dafür bezahle, will man doch nicht, dass sich am Sonntag jeder auf den Platz neben mir setzen kann.» (sst)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1