Schweiz

Weg frei für Fabio Regazzi als sgv-Präsident - Diana Gutjahr zieht Kandidatur zurück

Fabio Regazzi (Mitte) wird wohl neuer Präsident des Schweizerischen Gewerbeverbands.

Fabio Regazzi (Mitte) wird wohl neuer Präsident des Schweizerischen Gewerbeverbands.

Für das Präsidium des Schweizerischen Gewerbeverbandes (sgv) gibt es nun wohl doch keine Kampfwahl. Die Thurgauer Nationalrätin Diana Gutjahr verzichtet auf eine Kandidatur.

(mg) Die Suche nach einem neuen Präsidenten für den Schweizerischen Gewerbeverband ist auf der Zielgeraden angekommen. Die Thurgauer SVP-Nationalrätin Diana Gutjahr verzichtet nun doch auf eine Kandidatur, wie es in einer Mitteilung vom Dienstag heisst. Damit ist der Weg frei für Fabio Regazzi. Der Tessiner Metallbauunternehmer wurde bereits im Januar von der Gewerbekammer als Einzelkandidatur für die Wahl am Gewerbekongress vorgeschlagen.

CVP-Nationalrat Regazzi wird damit wohl die Nachfolge von Jean-François Rime (SVP). Dieser hatte nach seiner Abwahl als Nationalrat seinen Rückzug bekannt gegeben. Ganz auf Diana Gutjahr verzichten muss der sgv wohl nicht. Sie kandidiert für eine Wahl in den Vorstand. «Damit auch in Zukunft das Gewerbeinteresse in allen bürgerlichen Bundeshausfraktionen mit echtem Stallgeruch vertreten ist», lässt sie sich in der Mitteilung zitieren. Regazzi habe ihre «vollste Unterstützung.»

Meistgesehen

Artboard 1