Verkehr
Mühsames Wechseln am Auto ade: Warum es bald ein drittes Kontrollschild geben soll

In der Schweiz darf heute nur ein Kontrollschilderpaar in Umlauf sein. Das soll sich ändern: Für Veloträger und Co. will der Bund neu Nummernschild-Kopien zulassen.

Sven Altermatt
Merken
Drucken
Teilen
Wenn der Heckträger das Nummernschild verdeckt, muss dieses heute jeweils umgehängt werden. «Dies wird von den betroffenen Personen als mühsam empfunden», räumt selbst der Bund ein.

Wenn der Heckträger das Nummernschild verdeckt, muss dieses heute jeweils umgehängt werden. «Dies wird von den betroffenen Personen als mühsam empfunden», räumt selbst der Bund ein.

Bild: Keystone

Ob Stadtvelo, Rennrad oder E-Bike: Ausflüge und Ferien mit den Zweirädern sind gerade in Zeiten von Corona beliebt. Rasenden Absatz finden auch Heckträger für den Velotransport am Auto. Doch wird ein solcher montiert, muss das Kon­trollschild sichtbar bleiben. Deshalb muss jeweils das hintere Schild vom Fahrzeug an den Veloträger umgehängt werden. «Dies wird von den betroffenen Personen als mühsam empfunden», räumt inzwischen selbst der Bund ein.

In der Schweiz darf heute nur ein Kontrollschilderpaar in Umlauf sein. Ein drittes Kontrollschild mit dem gleichen Kennzeichen ist nicht zugelassen. Ungeachtet dessen wissen sich manche selbst zu helfen.

So stiess etwa die Walliser Kantonspolizei bei Kontrollen in den Sommerferien 2019 auf zahlreiche Verstösse. Viele Lenker stellten «aus Komfortgründen Kontrollschilder selbst her oder lassen sie herstellen, um diese an den Veloträgern anzubringen», hiess es damals. Dabei sei dies nicht erlaubt und gar strafbar.

Das soll sich nun ändern: Die zuständigen Behörden wollen ein drittes Kontrollschild für Heckträger einführen. Dieses soll bloss eine Kopie des hinteren Kontrollschildes sein und nur mit diesem gemeinsam im Verkehr verwendet werden dürfen, wie das Bundesamt für Strassen (Astra) auf Anfrage bestätigt. «Die Schilder sollten vor­aussichtlich ab Herbst 2021 verfügbar sein», sagt ein Sprecher.

Man arbeite derzeit eine Lösung aus und werde noch die betroffenen Stellen konsultieren. An anderen Fahrzeugen werde das Kopie-Kontrollschild dann aber nicht verwendet werden dürfen. Forderungen nach einer neuen Lösung kamen immer auch wieder aus der Politik, jüngst von SVP-Nationalrat Franz Grüter.

Anderswo darf man sein Schild gleich selbst machen lassen

Weitere Details sind noch nicht bekannt. Klar ist: Kontrollschilder tragen Hoheitsabzeichen von Bund und Kantonen. Deshalb dürfen sie nur von den Behörden hergestellt und ausgestellt werden.

In der Schweiz darf heute jeweils nur ein Kontrollschilderpaar in Umlauf sein.

In der Schweiz darf heute jeweils nur ein Kontrollschilderpaar in Umlauf sein.

Bild: Boris Bürgisser (Symbolfoto)

Ob dies auch bei den dritten Kontrollschildern so sein wird, bleibt vorderhand offen. In Deutschland etwa müssen die zusätzlichen Schilder nicht von den Behörden abgesegnet werden. Wer eines will, kann es einfach bei einem Prägedienst anfertigen lassen und ohne weiteres Zutun an seinem Heckträger anbringen.