Schweiz

Wallis: Maskenpflicht ab 50 Personen – Partys müssen um 1 Uhr enden

Der Walliser Staatsrat hat mit Blick auf die steigenden Coronafallzahlen und die Wintersaison ab Montag die Schutzmassnahmen verschärft.

Der Walliser Staatsrat hat mit Blick auf die steigenden Coronafallzahlen und die Wintersaison ab Montag die Schutzmassnahmen verschärft.

Aufgrund stark steigender Coronafallzahlen hat die Walliser Regierung ab Sonntag eine Maskenpflicht für private und öffentliche Anlässe ab 50 Personen sowie für alle frei zugänglichen Räume beschlossen.

(sat) Zudem müssen alle Betriebe ab der Nacht auf Montag jeweils spätestens um 1 Uhr schliessen. Laut Mitteilung macht die Walliser Kantonsregierung eine einzige Ausnahme: In der Silvesternacht soll ausnahmsweise erst um 3 Uhr Schluss sein. Für die Einhaltung der Beschränkungen sind laut Kanton die Gemeindebehörden zuständig.

Mit Blick auf die Wintersaison hat der Staatsrat zudem beschlossen, neben Heizgeräten mit erneuerbaren Energien ab Montag vorübergehend Elektroheizungen im Freien zuzulassen. Weihnachtsmärkte dürfen stattfinden, wenn sie um 20 Uhr schliessen und die Häuschen 3 Meter Abstand haben. Zwischen Weihnachten und Neujahr beschränkt der Regierungsrat im öffentlichen Raum Gruppen auf 30 Personen. Ebenfalls vorsorglich verboten ist Feuerwerk. Und alle Fasnachten sind abgesagt.

Meistgesehen

Artboard 1