Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden schlug der Blitz am Mittwoch unterhalb des Piz della Molera auf Gemeindegebiet Lostallo ein. Er hat einen Waldbrand entfacht, der am Freitag durch den Wind verbreitet wurde. Zeitweise war weit herum starker Rauch sichtbar.

Für einen Bodeneinsatz der Feuerwehr ist das Gebiet auf rund 1600 Metern über Meer zu abgelegen und zu felsig. Deshalb sollte ein Helikopter der Heli Rätia den Brand löschen, was jedoch laut Mitteilung nicht gelang. Am Samstag kommt nun ein Helikopter der Marke Kamow zum Einsatz, der mehr Wasser fasst. Menschen sind laut Polizei durch den Waldbrand nicht in Gefahr.