Die Schweizer Luftwaffe sucht seit Jahren nach einem neuen Kampfflugzeug-Typ, um Tiger und F/A-18 in den nächsten Jahren abzulösen. Der schwedische Gripen scheiterte 2014 an der Urne. Im Rennen sind Airbus (Eurofighter), Boeing (F/A-18 Super Hornet), Dassault (Rafale), Lockheed Martin (F-35A) und Saab (Gripen E). Die Diskussion läuft heiss. Der Hersteller Lockhead machte für seinen F-35A mit peinlichen Fehlern auf sich aufmerksam, wie diese Zeitung am Mittwoch aufzeigte. Wir haben die Jets unter die Lupe genommen und präsentieren das grosse Kräftemessen.

Das sind die Jet-Kandidaten im Bild:

Nachfolgend die Kennwerte der fünf Kampfjet-Typen. Sie basieren auf Angaben zu Standardmodellen. 

Eurofighter Typhoon

Eurofighter Typhoon

1. EUROFIGHTER TYPHOON*

  • Land: GB / D / I / SP
  • Hersteller: Airbus/Eurofighter Jagdflugzeug GmbH
  • Triebwerk: Eurojet
  • Stückzahl: 558 (2019)
  • Erstflug: 1994
  • Serienproduktion: 2003
  • Länge: 15,96 m
  • Spannweite: 10,95 m
  • Leergewicht: 11'700 kg
  • Waffenlast: 7500 kg
  • Schubkraft mit Nachbrenner: 2x 90 kN
  • Schubkraft ohne Nachbrenner: 2x 60 kN
  • Einsatzradius: 1349 km
  • MACH: 2,35
  • Systempreis pro Jet**: 170 Mio. Dollar (Bemerkung: Richtwert/Verhandlungssache)
F/A-18 Super Hornet

F/A-18 Super Hornet

2. F/A-18 SUPER HORNET

  • Land: USA
  • Hersteller: Boeing
  • Triebwerk: General Electric
  • Stückzahl: 584 (2016)
  • Erstflug: 1995
  • Serienproduktion: 1997
  • Länge: 18,32 m
  • Spannweite: 13,63 m
  • Leergewicht: 13'864 kg
  • Waffenlast: 8030
  • Schubkraft mit Nachbrenner: 2x 97,86 kN
  • Schubkraft ohne Nachbrenner: 2x 63,47 kN
  • Einsatzradius: 720 km
  • MACH: 1,8
  • Systempreis pro Jet: 93 Mio. Dollar (2012)
Rafale

Rafale

3. RAFALE

  • Land: Frankreich
  • Hersteller: Dassault Aviation
  • Triebwerk: SNECMA
  • Stückzahl: 140 (2015)
  • Erstflug: 1986
  • Serienproduktion: 1997 
  • Länge: 15,27 m
  • Spannweite: 10,80 m
  • Leergewicht:  10'220 kg
  • Waffenlast: 9500 kg
  • Schubkraft mit Nachbrenner: 2x 75 kN
  • Schubkraft ohne Nachbrenner: 2x 50 kN
  • Einsatzradius: 1093 km
  • MACH: 1,97
  • Systempreis pro Jet: 100 Mio. Dollar

Gripen

  

4. GRIPEN E

  • Land: Schweden
  • Hersteller: Saab
  • Triebwerk: Volvo
  • Stückzahl: 237 (2012)
  • Erstflug: 1988
  • Serienproduktion: 1995
  • Länge: 15,2 m
  • Spannweite: 8,6 m
  • Leergewicht: 7600 kg
  • Waffenlast: 5200 kg
  • Schubkraft mit Nachbrenner: 97,88 kN
  • Schubkraft ohne Nachbrenner: 63,47 kN
  • Einsatzradius: 1.300
  • MACH: 2+
  • Systempreis pro Jet: 140 Mio. Franken (Abstimmung 2014)
Typs F-35A

Typs F-35A

 

5. F-35A (konventionell)

  • Land: USA
  • Hersteller: Lockheed Martin Aeronautics
  • Triebwerk: Pratt & Whitney
  • Stückzahl: 320+
  • Erstflug: 2006
  • Serienproduktion: 2011
  • Länge: 15,7 m
  • Spannweite: 10,67 m
  • Leergewicht: 13'170 kg
  • Waffenlast: 8165 kg
  • Schubkraft mit Nachbrenner: 191,3 kN
  • Schubkraft ohne Nachbrenner: 128 kN
  • Einsatzradius: 700 km
  • MACH: 1,6
  • Systempreis pro Jet: 90 Mio. Dollar

Übrigens: Die Schweizer Luftwaffe unterzieht die Flugzeuge zwischen April und Juli 2019 in Payerne VD einer Flug- und Bodenerprobung. Fans und Interessierte können die Jets vor Ort besichtigen. 

 *Quellenangabe: Wikipedia
**Die konkreten Preise sind schwer zu eruieren. Sie sind nicht zuletzt Verhandlungssache.