Verkehr

Viel Verkehr auf Schweizer Strassen wegen Sportferien

Die Cityring-Baustelle im Sonnenbergtunnel hat zeitraubende Auswirkungen auf den Verkehr (Archiv)

Die Cityring-Baustelle im Sonnenbergtunnel hat zeitraubende Auswirkungen auf den Verkehr (Archiv)

Ferienbeginn in den einen und Ferienende in anderen Kantonen sorgten seit Samstagmorgen für regen Verkehr auf dem Schweizer Strassennetz. Als Nadelöhr erwies sich einmal mehr die Cityring-Baustelle auf der A2 in Luzern.

Seit Freitagabend ist der Sonnenbergtunnel Richtung Süden für ein weiteres Wochenende gesperrt. Der gesamte A2-Verkehr wird deshalb durch die Nordröhre im Gegenverkehr geführt. Dies hatte am Samstagmittag einen Rückstau von sieben Kilometern zur Folge. Am Nachmittag löste sich der Stau aber wieder auf.

Dafür war die A1 zwischen Härkingen und Kriegsstetten im Kanton Solothurn überlastet. Die vielen Schneesuchenden standen lange in stockendem Verkehr, wie der Webseite des TCS zu entnehmen war.

Grosse Geduld war am Samstag auch bei den Autoverladen angesagt. Wer vom Prättigau durch den Vereina-Tunnel ins Engadin wollte, musste bei der Verladestation in Selfranga zwei Stunden Wartezeit in Kauf nehmen. In der Gegenrichtung war es in Sagliains rund eine Stunde.

Auch am Furka war sowohl im Urserental als auch im Goms Warten angesagt. In Oberwald VS betrug die Zeitdauer bis zum Verladen des Autos zeitweise rund eine Stunde, in Realp UR sogar eineinhalb Stunden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1