Umwelt

Verein Heckentag Schweiz will Heckenbestand vergrössern

Hecken bieten Bienen, Wildbienen, Insekten und Vögeln Lebensraum - diesen will der Verein Heckentag Schweiz fördern und erhalten.

Hecken bieten Bienen, Wildbienen, Insekten und Vögeln Lebensraum - diesen will der Verein Heckentag Schweiz fördern und erhalten.

Kürzlich ist in Bern der Verein Heckentag Schweiz gegründet worden. Er will laut einer Mitteilung vom Montag den Heckenbestand in der Schweiz vergrössern und bestehende Hecken aufwerten, damit Bienen, Wildbienen, Insekten und Vögel genügend Lebensraum erhalten.

Alarmiert durch den gravierenden Rückgang der Insekten und den damit in Zusammenhang stehenden Verlust zahlreicher Vogelarten, lasse der unabhängige und gemeinnützige Verein Heckentag Schweiz Taten folgen, heisst es in der Medienmitteilung. Er wolle dem massiven Artenverlust unter den Wildbienen sowie dem Bienensterben etwas entgegensetzen.

Die Durchführung eines jährlichen Heckentages in der Schweiz soll sensibilisieren und informieren, wie Hecken in Privatgärten, auf Landwirtschaftsflächen, an Bachläufen und an Waldrändern nachhaltig zur Artenvielfalt und zu wertvollen Lebensräumen beitragen können.

Der Verein Heckentag Schweiz beabsichtigt zudem, bestehende Initiativen und Vereinigungen stärker zu vernetzen. An der Gründungsversammlung seien Imker und Imkerinnen, Ornithologen, Fachleute aus dem Naturschutz sowie "dem Thema Natur und Nachhaltigkeit verbundene Menschen" vertreten gewesen.

Der erste Heckentag soll am 26. Oktober 2019 stattfinden. An unterschiedlichen Orten in der Schweiz sollen Hecken gepflanzt und gepflegt werden. Mit Informationsständen will der Verein Heckentag Schweiz die Bevölkerung über die Förderung des Heckenbestandes aufklären.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1