"Wir vereinigen das Vaterland, das in Stücke gefallen war. Das ist ein sehr wichtiger Schritt", fügte er hinzu. Soldaten besetzten unter anderem Hafenanlagen in der zweitgrössten Stadt Maracaibo, einer Hochburg der Opposition. Maracaibo ist der wichtigste Umschlagplatz für Erdöl.

Das Parlament hatte vor kurzem ein Gesetz gebilligt, wonach die Einrichtungen wieder von der Zentralregierung verwaltet werden sollen. Vergangene Woche hatte Chavez angedroht, oppositionelle Gouverneure festzunehmen, falls sie sich der Anordnung widersetzten.

Daraufhin gingen tausende Demonstranten in der Hauptstadt Caracas auf die Strasse. Vor 20 Jahren war die Kontrolle über Häfen und Flughäfen an die Behörden der einzelnen Bundesstaaten übergeben worden.