Die Tatsache, dass Veganer von der Schweizer Armee grundsätzlich als untauglich eingestuft werden, könnte von unmotivierten Rekruten ausgenutzt werden, doch das Militär schützt sich.

Wie die «Schweiz am Sonntag» berichtet, wird unter anderem das Umfeld der potenziellen Rekruten befragt.

Laut Gabriela Zimmer, Chefin der Kommunikation Logistikbasis der Armee müssen unabhängige Drittpersonen die Zeitdauer des konsequenten Praktizierens eines veganen Lebensstils bestätigen.

Die Armee ist zudem nicht bereit, dich kulinarisch auf Veganer einzustellen. „Eine Zubereitung von rein veganen Gerichten ist nicht realisierbar“, sagt Zimmer.