Abzocker
Vasella wohnt nicht mehr in der Schweiz

Der ehemalige VR-Präsident von Novartis, Daniel Vasella, hat sich erst kürzlich in seiner Wohnortgemeinde Risch im Kanton Zug abgemeldet. Laut der Zeitung «SonntagsBlick» soll Vasella sich in den USA aufhalten.

Drucken
Teilen
Das wars dann: Daniel Vasella wirkt beim Abgang irgendwie erleichtert.

Das wars dann: Daniel Vasella wirkt beim Abgang irgendwie erleichtert.

Keystone

Daniel Vasella soll sich in seiner Wohnortgemeinde Risch abgemeldet haben. Das bestätigt dem SonntagsBlick eine Person.

«Vasella ist kürzlich nach Amerika ausgewandert.»

Ein Sprecher von Novartis dementiert dies nicht: «Herr Vasella gibt keine Auskünfte über seine privaten Angelegenheiten.» Zurzeit stehe er den Medien nicht zur Verfügung.

Er weilt momentan in Lateinamerika. Was er künftig tut, ist offen. Ein Bekannter von ihm will wissen, er baue für die Beratungsfirma McKinsey einen neuen Bereich auf. Zudem könne er sich «durchaus vorstellen», bei einem Uno-Organ als Berater zu wirken.

Aktuelle Nachrichten