Pakistan

USA: Taliban bekennen sich zu Anschlag auf pakistanische Polizei

Helfer bergen Leichen in Lahore

Helfer bergen Leichen in Lahore

Die pakistanischen Taliban haben sich zum Anschlag auf eine Polizeiwache in der Stadt Lahore mit mindestens 24 Toten bekannt. Das teilte das auf die Überwachung islamistischer Internetseiten spezialisierte Washingtoner SITE-Institut mit.

Nach Informationen der SITE Intelligence Group, die terroristische Veröffentlichungen im Internet verfolgt, übernahm am Mittwochabend die Organisation "Tehrik-e-Taliban Punjab" die Verantwortung für die Tat.

Die Gruppe soll enge Verbindungen zur Taliban-Bewegung des pakistanischen Extremisten-Führers Baitullah Mehsud haben, der als Drahtzieher zahlreicher Anschläge im Land gilt.

Beim dritten Anschlag binnen weniger Wochen in der ostpakistanischen Stadt rasten die Angreifer nach amtlichen Angaben in einem mit Sprengstoff beladenen Auto in eine Absperrung vor einer Polizeiwache.

Bei dem Anschlag in Lahore waren am Mittwoch nach jüngsten offiziellen Angaben 24 Menschen getötet und mehr als 250 weitere verletzt worden.

Durch die Wucht der Explosion stürzte das Gebäude, dutzende Menschen wurden unter den Trümmern begraben. Etwa 300 Menschen wurden verletzt.

Unmittelbar nach der Tat hatte Innenminister Rehman Malik erklärt, der Angriff könne ein Racheakt der Taliban sein, gegen die die Armee derzeit eine Grossoffensive im Swat-Tal führt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1