Durch dieses System würde Rumänien "endlich die Garantie für den Schutz" seines Territoriums vor Raketenangriffen haben, sagte er. Über den Standort der drei Raketen-Batterien wurden keine Angaben gemacht.

Es handle sich um ein "rein defensives System, das nicht in ein offensives umgewandelt" werden könne, betonte Basescu. Das wüssten auch diejenigen, die ihre Besorgnis gegenüber der Stationierung von Teilen des US-Raketenschutzschildes in Rumänien kundgetan hätten, sagte der rumänische Staatschef mit Blick auf Russland.

Moskau hatte das in Rumänien geplante System als klar gegen Russland gerichtet eingestuft. Die USA wollen die Komponenten des Raketenschutzschildes in Rumänien bis 2015 aufstellen.

Anfang Februar hatte der Oberste Verteidigungsrat des Landes den Plan gebilligt. Das rumänische Parlament muss dem Plan noch zustimmen. Die SM-3 sind Raketen der neuesten Generation, die angreifende Raketen schon ausserhalb der Erdatmosphäre abfangen können.