Terror in Deutschland

Unterstützer der rechten Terrorzelle von Zwickau hielt sich in der Schweiz auf

André Kapke ist eine Schlüsselfigur im engsten Umfeld der rechten Terrorzelle von Zwickau (D). Er ist die rechte Hand von Ex-NPD-Kadermitglied Ralf Wohlleben, der seit Dienstag wegen Unterstützung des Mörder-Trio in Haft sitzt.

Die deutschen Ermittler sind überzeugt, dass Kapke und Wohlleben gefälschte Pässe für das abgetauchte Trio, die zehn Menschen ermordeten, besorgen wollten. Laut Polizeikreisen hat sich Kapke, der im Zusammenhang mit den Morden von der Polizei verhört wurde,  in den letzten beiden Jahren für mehrere Wochen im Raum Bern aufgehalten. Die Rede ist von einem Einsatz mit seiner Gerüstbaufirma, wie der „Der Sonntag“ berichtet.

Dass er dabei auch Kontakt zur der ihm von früheren Treffen bekannten rechtsextremen Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) pflegte, ist naheliegend. Trotz den immer neuen Enthüllungen über direkte Verbindungen von Schweizer Rechtsextremen in das Unterstützer-Umfeld  der Zwickauer Terror-Zelle, werden die  Schweizer Behörden nicht von sich aus aktiv. «Wir stehen mit den deutschen Kollegen im Kontakt. Ein formelles Rechtshilfegesuch für Hausdurchsuchungen, Telefonüberwachungen oder Ähnliches, wurde bisher aber nicht gestellt», sagt Fedpol-Informationschefin Danièle Bersier.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1