Prügel-Attacke

«Unter jeder Sau»: Autonomer verurteilt Angriff auf Hans Fehr

Nationalrat Hans Fehr, bevor er das Spital aufsuchte. screenshot SF

Nationalrat Hans Fehr, bevor er das Spital aufsuchte. screenshot SF

Nicht alle Autonomen finden die Prügel-Attacke auf Nationalrat Hans Fehr gut. Jetzt hat sich erstmals ein Demonstrationsteilnehmer zu dem Angriff auf den SVP-Politiker geäussert.

Gegenüber «Radio 1» sagte der Autonome aus, dass Hans Fehr von lediglich zwei Personen geschlagen worden sei. Insgesamt habe es aber mehrere Angriffe gegeben, wobei viele Demo-Teilnehmer Hans Fehr auch hätten schützen wollen. Er persönlich finde den Angriff auf den Politiker «unter jeder Sau».

Im Gespräch mit dem Radio sagt der Autonome, dass er persönlich Gewalt verurteile. Jedoch habe Fehr mehr von dem Vorfall profitiert, als es ihm geschadet habe.

Die Beschreibungen des Aktivisten decken sich mit jenen von Hans Fehr. Auch der Vorfall mit einem der «Beschützer» von Hans Fehr wird bestätigt. Demnach sei ein Aktivist dem Nationalrat nachgelaufen und habe ihn von hinten geschlagen. (dno)

Meistgesehen

Artboard 1