Bildung

Uni Neuenburg bietet Master in internationalem Steuerrecht an

Internationales Steuerrecht als Studium

Internationales Steuerrecht als Studium

Ab nächstem Januar bietet die Universität Neuenburg ein Master-Studium in internationalem Steuerrecht an. Die Neuenburger wollen damit eine Lücke füllen. Bislang gibt es in der Schweiz in diesem Fachgebiet noch keine vergleichbare universitäre Weiterbildung.

Das internationale Steuerrecht stehe zurzeit im Zentrum einer weltweiten Debatte und gewinne dadurch in allen Ländern der OECD an Bedeutung, begründete die Unviersität das neue Bildungsangebot.

Ähnliche Angebote seien auch im übrigen Europa wenig verbreitet. So gibt es laut Steuerrechts-Professor Robert Danon, der den Master-Lehrgang aufbaute, nur gerade in Holland und in Österreich vergleichbare Ausbildungen.

Da sich das Angebot an arbeitstätige Spezialisten richtet, ist die Master-Ausbildung nach einem Blockkurs-System aufgebaut. Während eineinhalb Jahren besuchen die Absolventen ungefähr an fünf Tagen pro Monat Vorlesungen und Seminare. Als Referenten engagierte die Universität mehr als 40 Experten aus dem In- und Ausland.

Die Universität Neuenburg wurde beim Aufbau dieses Masters von der Privatbank Bonhôte & Cie. SA unterstützt. Die Bank tritt als Sponsor auf.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1