Wer gehofft hat, dass nach den Wahlen vom Mittwoch nun Ruhe einkehrt im Bundesrat, wurde enttäuscht: Die Diskussion über dessen künftige Zusammensetzung ist erst recht entbrannt. Soll die SVP 2011 einen zweiten Sitz erhalten? Und was passiert dann mit BDP-Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf? Die «NZZ» titelte gestern wenig schmeichelhaft «Das Dilemma Widmer-Schlumpf», «tagesanzeiger.ch» «Die überzählige Frau».

Im Interview mit der az legte Widmer-Schlumpf gestern dar, unter welchen Umständen sie 2011 wiedergewählt werden könnte. Sie sagte aber auch, dass sie noch nicht wisse, ob sie überhaupt zur Wiederwahl antreten werde. Hat sie diesen Satz unbedacht fallen lassen? Vielleicht macht sie sich tatsächlich ernsthaft Gedanken, freiwillig Platz zu machen für einen SVP-Vertreter. Vielleicht stimmt gar nicht, was kolportiert wird: dass sie einzig und allein auf ihre Wiederwahl hinarbeitet.

Der Ehrgeiz, an der Macht zu bleiben, kann zu irrationalen Entscheidungen führen. Gelingt es Widmer-Schlumpf, auch in eigener Sache intelligent und rational zu handeln, könnte sie sich den SVP-Wahlslogan von 2007 zu eigen machen, der hiess: «Blocher stärken, SVP wählen.» Kündigt sie vor den Wahlen ihren Rücktritt an für den Fall, dass die BDP arithmetisch kein Anrecht auf einen Sitz hat, dann heisst es plötzlich: «Widmer-Schlumpf retten, BDP wählen.» Da die Bundesrätin im Volk beliebt ist – sie wurde zur «Schweizerin des Jahres» gewählt – würde das der BDP unerwartet Schub geben.

Die BDP würde zwar auch dann nicht Bundesratsstärke erlangen. Doch tritt Widmer-Schlumpf tatsächlich freiwillig ab, hat sie exzellente Aussichten auf attraktive Aufgaben ausserhalb der Regierung. Wer freiwillig geht, gewinnt an Ansehen. Wer unfreiwillig geht – aus welchen Gründen auch immer –, der bleibt zeitlebens beschädigt, wie Elisabeth Kopp, Ruth Metzler und Christoph Blocher zeigen. Gut möglich, dass 2011 auf unspektakuläre Weise die Normalität einkehren wird – dass also die vier grossen Parteien den Bundesrat stellen. Dann würde die kurzzeitige BDP-Vertretung zu einer Episode in der wechselvollen Geschichte der Zauberformel.