Ottenbach

Umfahrungsvariante weiterhin unklar

Umfahrung Ottenbach: Östlich oder westlich an der Fabrikliegenschaft Haas vorbei? (Archivbild)

Umfahrung Ottenbach

Umfahrung Ottenbach: Östlich oder westlich an der Fabrikliegenschaft Haas vorbei? (Archivbild)

Die Baudirektion des Kantons Zürich lässt einen angesagten Termin für eine Informationsveranstaltung zur Umfahrungsvariante in Ottenbach abermals platzen. Der Gemeinderat will am 7. Mai trotzdem eine Veranstaltung durchführen.

In einem Inserat im «Anzeiger» vom Freitag, 17. April, kündigten Tiefbauamt des Kantons Zürich und Gemeinderat Ottenbach auf den 7. Mai eine Information über das Umfahrungsprojekt an. Nun hat die Baudirektion einen Rückzieher gemacht.

«Kalte Füsse» bekommen?

Sie wolle «aus verfahrenstechnischen Gründen» noch nicht über die Variante orientieren, liess die Baudirektion den Gemeinderat wissen. Zum dritten Mal hat nun der Kanton eine angekündigte Information platzen lassen.

Über die effektiven Gründe lässt sich nur mutmassen: Ursprünglich wurde angekündigt, dass Baudirektion und Volkswirtschaftsdirektion über die Umfahrungsvariante (Fabrik West oder Fabrik Ost) entscheiden.

Offenbar hat nun aber Baudirektor Markus Kägi «kalte Füsse» bekommen und legt das Projekt nun dem Gesamtregierungsrat zur Entscheidung vor. Und das ist mit einer erneuten Verzögerung verbunden. Die Stellungnahmen der Fachämter zu den Varianten liegen längst vor.

Gemeinderat und Task Force sind natürlich enttäuscht. Sie wollen nun ihren Unmut «über die Vertrödlerei» nächste Woche in einem öffentlichen Brief publik machen.

Trotzdem Veranstaltung am 7. Mai

Trotzdem hält nun der Gemeinderat an diesem Termin vom 7. Mai fest. «Der Gemeinderat wird bei dieser Gelegenheit über das berichten, was in Sachen Umfahrung bisher gelaufen ist. Er wird auch über Flankierende Übergangsmassnahmen und über die vorgesehene Busführung orientieren», sagt Gemeindeschreiber Hansruedi Böhler.

Meistgesehen

Artboard 1