Rechnung 2008

Um 1,4 Millionen über Budget

Sonne über Gontenschwil: Die Gemeinde kann dank gutem Abschluss Schulden abzahlen

Blick auf Gontenschwil

Sonne über Gontenschwil: Die Gemeinde kann dank gutem Abschluss Schulden abzahlen

Auch in Gontenschwil sind höhere Steuererträge hauptverantwortlich für den guten Rechnungsabschluss. Die Rechnung 2008 der Einwohnergemeinde schliesst mit einem Gewinn von knapp 1,7 Millionen Franken ab (Budget 260 000 Franken).

Positiver Rechnungsabschluss auch in Gontenschwil: Die Rechnung 2008 der Einwohnergemeinde schliesst mit einem Gewinn von knapp 1,7 Millionen Franken ab (Budget 260 000 Franken). Dieser Gewinn wird für zusätzliche Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen verwendet.

Weniger Investitionen

Hauptverantwortlich für den besseren Abschluss sind Mehreinnahmen bei den Gemeindesteuern (1,03 Millionen Franken), weniger Ausgaben bei der Bildung (185 000 Franken) und weniger Aufwand für die Schuldzinsen (57 000 Franken). Die Investitionsrechnung weist eine Zunahme der Netto-Investitionen von 326 000 Franken aus; budgetiert waren 1,7 Millionen.

Wegen des voraussehbaren guten Abschlusses 2007 wurde 2008 eine Anzahlung an die Aargauische Pensionskasse (Ausfinanzierung Deckungslücke) von 420 000 Franken vorgenommen. Die Restzahlung von 890 000 Franken wird vorerst noch aufgeschoben. 501 000 Franken sind an Subventionen für das Schulhaus Unterdorf und das Primarschulhaus eingegangen.

Abwasser mit Defizit

Unterschiedliche Abschlüsse sind bei den Eigenwirtschaftsbetrieben der gemeinde festzustellen: Die Wasserversorgung schliesst mit einem Gewinn von knapp 130 000 Franken ab (27 000 Franken mehr als budgetiert). Hingegen ist das Defizit bei der Abwasserbeseitigung um 18 700 Franken höher ausgefallen als budgetiert (88 000 Franken). Um 16 000 Franken geringer als im Budget vorgesehen fällt das Defizit bei der Abfallbeseitigung aus: 4800 Franken.

Der Steuerausstand beträgt 2008 953 000 Franken. Die langfristigen Schulden der Einwohnergemeinde betragen Ende 2008 2,5 Millionen Franken. Das Eigenkapital beläuft sich auf 380 000 Franken und kann für zukünftige Aufwandüberschüsse herangezogen werden.

Meistgesehen

Artboard 1