Bargeldloses Bezahlen

Trotz Corona keine Bezahlung per Kreditkarte: Hat die PostAuto Schweiz AG den Trend verschlafen?

Noch ist keine bargeldlose Bezahlung in den Postautos möglich. Diverse Pilotprojekte laufen aber.

Noch ist keine bargeldlose Bezahlung in den Postautos möglich. Diverse Pilotprojekte laufen aber.

Auch in Zeiten der Pandemie ist eine bargeldlose Bezahlung per Karte oder Smartphone in den Postautos nicht möglich. Hat die PostAuto Schweiz AG den Trend verschlafen? Der Mediensprecher erklärt, wo und warum das Ticket weiterhin mit Bargeld bezahlt werden muss.

«Nur Bares ist Wahres», besagt ein Sprichwort. Die vorherrschende Pandemie bringt dieses Credo nun aber ins Wanken. Immer mehr Menschen greifen in Zeiten von Corona bei der Bezahlung zur Kredikarte oder ihrem Smartphone.

Längst bieten seither nicht mehr nur die grossen Supermarktketten wie Migros oder Coop die Möglichkeit zum bargeldlosen Bezahlen an. Doch während selbst kleine Bäckereien aus Gründen der Hygiene nun auf Twint & Co. setzen, tanzt die PostAuto Schweiz AG aus der Reihe. Noch wurde in den gelben Postautos kein Ticketkauf per Kreditkarte oder Smartphone eingeführt, wie ein Leser von CH Media berichtet.

Auf Anfrage bestätigt die Medienstelle PostAuto, dass diese Art der Bezahlung auch in Zeiten von Corona nicht ermöglicht ist. «Es ist korrekt, dass unsere Kundinnen und Kunden zum aktuellen Zeitpunkt schweizweit nur bar bei den PostautofahrerInnen bezahlen können», schreibt der Mediensprecher Ben Küchler.

Im Wallis und Graubünden laufen Pilotversuche

Die Gründe für die noch nicht erfolgte Anpassung an den Trend sind dabei technischer und logistischer Natur. So sei eine Umrüstung der Systeme immer mit grossem Aufwand verbunden. Daher sei es wichtig, dass sämtliche Möglichkeiten vor der Einführung eingehend getestet werden.

In einzelnen Regionen wird das bargeldlose Bezahlen daher auf Herz und Nieren geprüft. «Wir sind daran, die verschiedenen Möglichkeiten zur Annahme von Zahlkarten zu prüfen», schreibt Küchler. So werden derzeit Pilotversuche im Wallis und Graubünden durchgeführt, die den Kunden den vereinfachten Zugang zum Ticket ermöglichen sollen. 

Wann die Bezahlung per Kreditkarte oder Smartphone flächendeckend eingeführt wird, kann der Mediensprecher Ben Küchler allerdings nicht sagen. Auf die aktuelle Situation angesprochen, verweist er auf die verschiedenen digitalen Kanäle – zum Beispiel SBB Mobile – auf denen Kundinnen und Kunden im Voraus Tickets erwerben können.

Meistgesehen

Artboard 1