Wetter

Tropennacht überstanden – heute drohen heftige Gewitter, Hagel und Starkregen

Am späten Sonntagnachmittag erreichte die Hitzewelle in der Schweiz ihren Höhepunkt. In Sitten wurden 37 Grad gemessen. Damit stieg die Temperatur zum ersten Mal seit 2015 wieder auf 37 Grad und mehr.

Und auch die Nacht blieb heiss: Weil Wolken eine Abkühlung verhindert, war es um 4 Uhr in der Nacht an vielen Orten in der Schweiz noch über 25 Grad warm. Erst gegen den Morgen sanken die Temperaturen teilweise.

Und heiss geht es vorerst weiter: Am Montagvormittag ist es zunächst meist sonnig und schwülheiss mit Temperaturen um die 30 Grad.

 
Erst gegen Abend kommen immer mehr Quellwolken dazu, im Flachland werden teils heftige Gewitter erwartet, wie Meteo Schweiz berichtet. Es muss laut SRF Meteo mit Hagel, Starkregen und Sturmböen gerechnet werden.

Der Dienstag bringt tiefere Temperaturen und weniger Sonne und vor allem in den Bergen einige Schauer.

..

Zur Wochenmitte hin, wird es im Mittelland bereits wieder sonniger und auch wärmer, berichtet SRF Meteo. Am Freitag klettern die Temperaturen bereits wieder in Richtung 30 Grad. Die ganz grosse Hitze ist aber fürs erste überstanden. (ohe)

Hitzewelle! So kühlt sich die Schweiz ab:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1