Jugoslawien

Tito-Witwe erhält nach drei Jahrzehnten Reisepass

Jovanka Broz erhält ihre Papiere zurück

Jovanka Broz erhält ihre Papiere zurück

Drei Jahrzehnte nach dem Tod des kommunistischen jugoslawischen Staatsgründers Josip Broz Tito erhält seine Witwe Jovanka erstmals einen Personalausweis und einen Reisepass. Das berichtete die Belgrader Zeitung «Danas» unter Berufung auf die serbische Polizei.

Die heute 85-jährige Jovanka war nach dem Tod Titos im Mai 1980 von seinen Nachfolgern vor der Öffentlichkeit abgeschirmt und in eine baufällige alte Villa abgeschoben worden. Grund für diese Isolation waren Spekulationen, Jovanka verfüge über ein Testament Titos.

Ihre gesamte persönliche Habe hatte sie abgeben müssen. Die Serbin war im Zweiten Weltkrieg im Rang eines Majors bei den kommunistischen Partisanen und seit 1952 mit Tito verheiratet. Kürzlich hatte sie sich in einem Interview über die schlechte Behandlung durch die serbischen Behörden beklagt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1