Lebensmittelhilfe
«Tischlein deck dich» weiter auf Wachstumskurs

«Tischlein deck dich» hat in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres 1000 Tonnen nicht mehr verkäuflicher Lebensmittel an Bedürftige verteilt. Noch nie habe der Verein so viele Lebensmittel vor der Vernichtung retten können, teilte er am Dienstag mit.

Merken
Drucken
Teilen
Aktion von «Tischlein deck dich» (Archiv)

Aktion von «Tischlein deck dich» (Archiv)

Solothurner Zeitung

Die Organisation rechnet damit, dass sie im laufenden Jahr gegen 2400 Tonnen Lebensmittel umverteilen kann. Dies wäre im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um 18 Prozent.

Gemäss Alex Stähli, Geschäftsführer des Vereins, spenden immer mehr Lebensmittelfirmen nicht mehr verkäufliche aber einwandfreie Waren anstatt sie zu vernichten. Grund dafür sei nicht nur der grössere Bekanntheitsgrad der Organisation, sondern auch die grössere Sensibilität der Öffentlichkeit bezüglich Lebensmittelverschwendung.

Es fehlen finanzielle Mittel

Um auf die steigende Nachfrage eingehen und noch mehr Lebensmittel vor der Vernichtung retten zu können, fehlen laut Stähli die finanziellen Mittel für Fahrzeuge, Personal und Infrastruktur. «Tischlein deck dich» suche deshalb weitere Sponsoren, die den Verein ergänzend zu den langjährigen Partnern unterstützen.

«Tischlein deck dich» ist 1999 als Verein aus der ehemaligen Bon Appétit Group heraus gegründet worden. Heute werden wöchentlich an 90 Abgabestellen rund 12'500 Menschen, die in finanziell prekären Verhältnissen leben, mit Lebensmitteln versorgt, die sonst im Abfall landen würden. An den Abgabestellen sind rund 90 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz.