Er wolle in Lugano TI wieder als Anwalt tätig sein und sich vermehrt auf die Familie konzentrieren, sagte Pelli in einem von der FDP in ihrer Wochenzeitung "Opinione Liberale" veröffentlichten Interview. Der Rücktritt erfolge mit Beginn der Frühjahrssession.

Nachfolger in Bern werde voraussichtlich der frühere Präsident der FDP Tessin, Giovanni Merlini, heisst es. Der Notar sei gemäss der Wahlergebnisse aus dem Jahr 2011 der erste Nachrücker auf der Liste der FDP.

Fulvio Pelli politisiert seit dem Jahr 1995 im Nationalrat. Seine Wiederwahl im Jahr 2011, als er noch FDP-Präsident war, gelang ihm nur knapp.