Sonnenhungrige kommen ab Auffahrt endlich auf ihre Kosten. Während es heute Mittwoch in der Nordwestschweiz noch teilweise bewölkt ist und zu gelegentlichen Schauern kommt, dringt am Donnerstag und Freitag immer mehr die Sonne durch.

Die Temperaturen liegen im Aargau, Solothurn und den beiden Basel heute Morgen bei 8 bis 10 Grad, tagsüber erreicht das Thermometer bereits 15 bis 17 Grad. Schon morgen Freitag steigen die Temperaturen im Mittelland auf 20 Grad, in den beiden Basel ist wie gewohnt mit bereits bisschen wärmeren Temperaturen zu rechnen.

Hochdruck Pia beschert Traumwetter

Pünktlich zum bevorstehenden Auffahrtswochenende setzt sich gemäss MeteoNews zunehmend Hochdruckgebiet Pia in Szene.

Das Thermometer erreicht in der Nordwestschweiz am Freitag schon über 23 Grad.

Und auch zum meteorologischen Sommeranfang nimmt der Sommer am Samstag und Sonntag dann ein erstes Mal Fahrt auf: «Es erwartet uns recht sonniges Wetter mit höchstens harmlosen Quellwolken, dazu werden am Samstag verbreitet 24 bis 26 Grad, am Sonntag bis zu 27 Grad erreicht», schreibt MeteoNews weiter.

Erster Hitzetag des Jahres?

Speziell in der Region Basel sowie im Wallis könnte es den ersten Hitzetag des Jahres geben. Das Thermometer kratzt laut SRF Meteo am Sonntag an der 30-Grad-Marke.

Erstes Bad im Fluss oder See?

An Land wird es also schon mal sommerlich – aber wie sieht es mit den Wassertemperaturen aus? Hier gilt Vorsicht – und nur für Hartgesotten. Die Temperaturen von Rhein, Aare, Reuss und Limmat liegen – insbesondere wegen der Regenfälle zuletzt – noch bei kühlen 13 bis 15 Grad. Bisschen wärmer ist's am respektive im Hallwilersee: 14 bis gar 17 Grad.

(CHM)