Pakistan

Taliban bekennen sich zu Anschlag auf UNO-Büro in Islamabad

Vor dem Gebäude des UNO-Welternährungsprogramms

Vor dem Gebäude des UNO-Welternährungsprogramms

Die pakistanischen Taliban haben sich zu dem Anschlag auf das Büro des Welternährungsprogramms (WFP) mit fünf Toten bekannt. In einem Telefonat mit der Nachrichtenagentur AFP warf ein Taliban-Sprecher der UNO-Organisation vor, Handlanger der USA zu sein.

Das WFP schweige zu den Angriffen in Waziristan, sagte er mit Blick auf die Luftangriffe durch US-Drohnen im Grenzgebiet zu Afghanistan, die radikalislamischen Aufständischen gelten.

Bei dem Anschlag am Montag waren fünf Mitarbeiter des WFP-Büros in Islamabad ums Leben gekommen. Ein als Soldat verkleideter Mann hatte sich Zugang zu dem Büro verschafft und sich dort in die Luft gesprengt. Wie eine Sprecherin der UNO sagte, bleiben vorerst sämtliche Büros der Organisation in Pakistan geschlossen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1