Wetter
Täglich über 30 Grad: Die erste Hitzewelle rollt an

Diese Woche wird es heiss: Gemäss Wetterberichten werden im Flachland täglich mindestens 30 Grad erwartet. Damit dürfte sich der diesjährige Juni hinter demjenigen des Hitzejahres 2003 als zweitwärmster je gemessener Juni einreihen.

Merken
Drucken
Teilen
Abkühlung in der Limmat: ob idyllisch..
6 Bilder
..oder unter Menschenmassen an der Oberen Letten.
Wenn die Temperaturen ins scheinbar unermessliche steigen, hilft ein Sprung ins kühle Nass.
Kopie von Wetter Hitze

Abkühlung in der Limmat: ob idyllisch..

Keystone

Die Prognosen für diese Woche sind an schönem Wetter kaum zu überbieten: Wie Meteonews mitteilt, gibt es diese Woche im Flachland vielerorts täglich über 30 Grad – eine regelrechte Hitzewelle rollt an. Lokal seien sogar bis zu 35 Grad möglich, etwa in der Region Basel, im Wallis und im Tessin.

Gemäss Meteoschweiz ist ein ausgedehntes Hochdruckgebiet mit Kern über Mittel- und Osteuropa für die Schönwetterperiode verantwortlich. Heisse Mittelmeerluft fliesse zunehmend Richtung Schweiz. Am Dienstag könne es gegen Abend zwar zu isolierten Hitzegewittern kommen, diese befinden sich allerdings vor allem lokal in der Nähe des Alpenhauptkamms. Im Flachland bleibe es bis nächste Woche hauptsächlich trocken.

Insgesamt dürfte sich der diesjährige Juni hinter demjenigen vom Hitzejahr 2003 als zweitwärmster je gemessener Juni einreihen.

Die heissen, regenlosen Tage birgen aber auch Gefahren: So herrscht im Tessin bereits seit Montag grosse Waldbrandgefahr, in Graubünden und im Wallis ist sie mässig bis erheblich.