Basel
Tagesstrukturen werden ausgebaut

Der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt hat beschlossen, im Jahr 2010 180 zusätzliche Plätze in Tagesschulen zu schaffen. Auch für die folgenden Jahre ist ein Ausbau vorgesehen. Zudem soll dieser Ausbau jährlich überprüft werden und dem zusätzlichen Bedarf und den finanziellen Möglichkeiten angepasst werden.

Merken
Drucken
Teilen
Tagesstrukturen

Tagesstrukturen

Keystone

Laut einer Studie, welche beim Institut INFRAS in Auftrag gegeben worden ist, zeigen 76 Prozent der Basler Eltern für ihre Kinder im Schulalter Interesse an einem familienergänzenden Betreuungsangebot, heisst es in einer Mitteilung des Regierungsrats.

Der durchschnittliche Bedarf liegt bei 2,6 Tagen pro Woche. Aktuell sind es 2420 Kinder oder gut 20 Prozent der Schülerinnen und Schüler im Volksschulalter, die ein familienergänzendes Betreuungsangebot nutzen (Mittagstisch, Krippe, Tagesfamilie, Tagesheim, Tagesschule). Mit dem Ausbau der Tagesstrukturen werden bei den Tagesheimen zugleich Betreuungsplätze für Kinder im Vorschulalter frei.

"Gute Betreuungsangebote für Kinder, besonders im schulpflichtigen Alter, sind für den Kanton Basel-Stadt ein wichtiger Standortfaktor für die Wirtschaft", heisst es in der Mitteilung weiter. Neben den bildungs- und familienpolitischen Zielen plant der Kanton auch aus diesem Grund einen weiteren Ausbau der Tagesstrukturen.