Bahnhof

SVP Wohlen: Nulltoleranz am Bahnhof

Die SVP Wohlen will mehr Sicherheit am Bahnhof Wohlen. (Walter Schwager)

Bahnhof Wohlen

Die SVP Wohlen will mehr Sicherheit am Bahnhof Wohlen. (Walter Schwager)

Schlägereien, Überfälle auf Taxifahrer und Diebstähle – in den letzten Wochen war der Bahnhof Wohlen regelmässig Schauplatz von Straftaten. Das will die lokale SVP nicht weiter tolerieren.

«Wir verlangen vom Gemeinderat, dass er zusammen mit der Regionalpolizei klare Ziele beschliesst und Massnahmen umsetzt, die die Sicherheit am Bahnhof garantieren», lautet die zentrale SVP-Forderung.

Kameras und Beleuchtung

Im letzten Jahr bewilligte der Einwohnerrat einen Kredit von 111000 Franken für die Montage von Videokameras und zusätzlicher Beleuchtung im Bahnhofgebiet. Die Installationen wurden inzwischen vorgenommen. Die SVP habe schon damals ihre Bedenken geäussert, «weil ein Konzept und klare Zielsetzungen für den Einsatz der Polizei und der technischen Mittel am Bahnhof fehlten», sagte Fraktionspräsident Bruno Bertschi.

Polizei soll mehr patrouillieren

Seine Partei verlangt «Nulltoleranz» am Bahnhof. «Das Wichtigste ist, dass ein griffiges Konzept erarbeitet und umgesetzt wird. Dazu kann gehören, dass die unterirdischen Räume rund um die Uhr per Video und durch Polizeipatrouillen überwacht werden», sagte Bertschi. (fh)

Meistgesehen

Artboard 1