Gesundheit

SUVA-Auszeichnungen für Förderung von Bewegung am Arbeitsplatz

Victorinox-Mitarbeiter können an Balanca-Time teilnehmen

Victorinox-Mitarbeiter können an Balanca-Time teilnehmen

Die SUVA hat vier Firmen für ihre vorbildlichen Programme zur Förderung der Bewegung am Arbeitsplatz ausgezeichnet. Den ersten Preis räumte Victorinox ab. Drei- bis dreimal täglich findet im Traditionsunternehmen während fünf Minuten eine so genannte «Balance-Time» statt.

Dabei führen die Mitarbeiter "körpergerechte Übungen" durch, die von dazu ausgebildeten Abteilungs- und Gruppenleitern angeleitet werden, wie die SUVA mitteilte. Die Teilnahme ist freiwillig. An jeder "Balance-Time" würden aber 60 bis 70 Prozent der 900 Mitarbeitenden teilnehmen.

Gleichzeitig bietet Victorinox jedes Jahr ein Bewegungs-Event an für Mitarbeitende und Familien. Im Rahmen von "Muskeln statt Motoren" finden etwa Wanderungen sowie Jogging- oder Bike-Touren statt.

Das Programm besteht bereits seit 2001 und wurde über die Zeit immer wieder angepasst. Ausgangspunkt waren Klagen von Mitarbeitenden über Schmerzen in der Hand, im Arm oder im Schulter-, Nacken- oder Brustbereich, ausgelöst durch repetitive Tätigkeiten. Die Ausfallstunden nahmen dadurch immer mehr zu.

Durch das Bewegungsprogramm seien die Ausfallstunden im Unternehmen in den letzten Jahren stark zurückgegangen, schreibt die SUVA. Einige Mitarbeitende hätten nachhaltig von ihren starken Beschwerden befreit werden können.

Den zweiten Preis erhielt der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli für das Programm "turn mit, bleib fit" der Handpackabteilung. Diese integrierte zehn Minuten Lockerungsübungen in den täglichen Arbeitsablauf. Den dritten Platz teilen sich der Präzisionsinstrumente-Hersteller Mettler-Toledo Global Electronics und die Entsorgungsfirma Schwendimann.

Die Preise vergab SUVA im Rahmen des Wettbewerbs "Bewegung ist möglich", den sie vor rund einem Jahr lanciert hatte. Gesucht wurden attraktive Praxisbeispiele, wie die Bewegung am Arbeitsplatz nachhaltig gefördert werden kann, wie die SUVA mitteilte.

Eingereicht wurden 35 Programme, die nach Kriterien wie Nachhaltigkeit, Beteiligung von Kadermitarbeitenden, Einbindung in den Arbeitsprozess oder Anzahl erreichter Mitarbeitender beurteilt wurden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1