Bahn-Hochleistungsnetz

Strecke Konstanz - Romanshorn - St. Gallen wird ausgebaut

Bahnnsetz in der Ostschweiz wird ausgebaut (Archiv)

Bahnnsetz in der Ostschweiz wird ausgebaut (Archiv)

Die Bahnstrecke Konstanz - Romanshorn - St. Gallen wird für den Schnellzugsverkehr ausgebaut. Im Rahmen des Anschlusses an das europäische Eisenbahn-Hochleistungsnetz (HGV-A) will der Bund dafür bis 2015 rund 60 Mio. Franken investieren.

Der Ausbau ermöglicht ab diesem Zeitpunkt zunächst eine zweistündliche und später eine stündliche Schnellzugsverbindung zusätzlich zum Halbstundentakt im Regionalverkehr, wie das Thurgauer Departement für Inneres und Volskwirtschaft mitteilte.

Mit dem Schnellzug dauert die Fahrt zwischen Konstanz und St. Gallen dann nur noch 36 Minuten; ausserdem werden die Anschlüsse in den süddeutschen Raum nach Singen und Stuttgart verbessert. Damit die Schnellzüge neben dem dichten Regionalverkehr ohne unnötige Zeitverluste verkehren können, müssen verschiedene Kreuzungsstationen ausgebaut werden.

Meistgesehen

Artboard 1