Deutschland

Stefan Mappus neuer Ministerpräsident von Baden-Württemberg

Stafan Mappus ist der jüngste Landeschef Deutschlands

Stafan Mappus ist der jüngste Landeschef Deutschlands

Der Landtag von Baden-Württemberg hat den CDU-Politiker Stefan Mappus zum neuen Ministerpräsidenten des südwestdeutschen Bundeslandes gewählt. Er tritt die Nachfolge von Günther Oettinger an, der als EU-Kommissar nach Brüssel wechselte.

Der bisherige Vorsitzende der Landtagsfraktion ist 43 Jahre alt und damit jüngster Landeschef in Deutschland. Er gilt als ein Vertreter des konservativen Flügels der deutschen Christdemokraten.

Von 137 abgegebenen Stimmen gingen 83 an Mappus, der einziger Kandidat war. 51 Abgeordnete stimmten gegen ihn, einer enthielt sich und zwei waren ungültig. Mappus fehlte damit eine Stimme aus der schwarz-gelben Koalition, die im Parlament 84 Sitze hat. Nach seiner Wahl legte Mappus den Amtseid ab.

Oettinger hatte fünf Jahre lang an der Spitze einer CDU/FDP-Koalition regiert, mit der er auch die Landtagswahlen 2006 gewann. In der neuen EU-Kommission ist er für das Ressort Energie zuständig.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1