Einkommenssteuer

Spieler des FC Vaduz sind künftig auch Teil des Doppelbesteuerungsabkommens

Einkommen von Spielern des FC Vaduz, die jedoch in der Schweiz wohnen, werden künftig hälftig hierzulande versteuert.

Einkommen von Spielern des FC Vaduz, die jedoch in der Schweiz wohnen, werden künftig hälftig hierzulande versteuert.

Die Schweiz und Liechtenstein haben sich darauf geeinigt, wie Fussballer des FC Vaduz, die jedoch in der Schweiz wohnen, ihre Einkommen versteuern müssen.

(sat) Im Fall des Liechtensteiner Fussballclubs gehen die Behörden laut der am Dienstag publizierten Übereinkunft davon aus, dass die Spieler nach dem Wiederaufstieg in die Schweizer Super League ihre Tätigkeit je hälftig in beiden Staaten ausführen. Entsprechend könnten die Schweiz und Liechtenstein bei Spielern, die ihren Wohnsitz in der Schweiz haben, gemäss dem gültigen Doppelbesteuerungsabkommen die Einkommen auch je zur Hälfte besteuern.

Wie das Staatssekretariat für internationale Finanzfragen (SIF) am Dienstag mitteilt, ist eine entsprechende Verständigungsvereinbarung mit der Steuerverwaltung Liechtensteins bereits ausgearbeitet und unterschrieben worden. Sie basiere auf dem bestehenden Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung von 2015 zwischen der Schweiz und Liechtenstein.

Meistgesehen

Artboard 1