Bundestagswahl

SPD kommt vor Wahlen nicht aus Umfragetief heraus

Das Logo der SPD (Archiv)

Das Logo der SPD (Archiv)

Gut einen Monat vor der Bundestagswahl in Deutschland stecken die SPD und ihr Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier im Umfragetief fest. Wie in der Vorwoche lagen die Sozialdemokraten bei 22 Prozent, wie aus einer der Forsa-Umfrage hervorgeht.

Ebenfalls unverändert würde sich derzeit die Hälfte der Wähler für die Union und FDP entscheiden. Die Union kommt weiterhin auf 37 Prozent, die FDP auf 13 Prozent. Die Grünen bleiben bei zwölf Prozent, die Linke fällt um einen Prozentpunkt auf zehn Prozent.

Könnten die Deutschen ihren Kanzler direkt wählen, könnte Amtsinhaberin Angela gemäss der Umfrage im Aufrag von "Stern" und RTL mit 56 Prozent der Stimmen rechnen, ihr Herausforderer Steinmeier mit 18 Prozent. Damit büsste der Kanzlerkandidat gegenüber der Vorwoche nochmals zwei Prozentpunkte ein.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1