«. . . sonst schickt er uns die Kavallerie»

Die SVP will, dass grenznahe Regionen als neue Kantone in die Schweiz integriert werden können. Einträge im Online-Dienst des «Südkuriers» zeigen, dass dieser Vorschlag von der deutschen Seite eher als Scherz aufgefasst wird.

Drucken
bdw

bdw

Angelo Zambelli

Das Resultat einer Online-Umfrage des «Südkuriers», der in Konstanz gedruckt wird und über einen umfangreichen Teil für den Landkreis Waldshut-Tiengen verfügt, hat ein erstaunlich klares Resultat ergeben: 73,21 Prozent sagten Ja zur Frage, ob sie der Schweizer Mentalität näher stehen würden als der norddeutschen – was indes im Hinblick auf eine allfällige Eingliederung des Bundeslandes Baden-Württemberg ins schweizerische Kantonsgefüge nicht allzu viel aussagt. 26,81 Prozent sagten: «Nein, wir haben ohnehin schon genug Probleme» (siehe auch AZ vom Mittwoch, 23. Juni).

Lesenswert sind die Online-Kommentare, die von scherzhaften Bemerkungen bis zu ernsthaft-schroffer Ablehnung des SVP-Vorschlags reichen. «Ich bin stolz darauf, Europäerin zu sein. Mit muffiger Kleinstaaterei habe ich nichts am Hut», schreibt eine Bloggerin. Ähnlich lautet ein anderer Kommentar: «Einfach nur erschreckend und arrogant, diese Äusserungen aus dem rechtskonservativen Lager. Unglaublich auch, dass sich bei der ‹Südkurier›-Umfrage über 70 Prozent für eine Schweizer Übernahme Baden-Württembergs aussprechen.»

Übereinstimmung ausgemacht

«Nicht persönlich nehmen!», meint ein anderer Online-Kommentator. Es gebe nun mal grössere Übereinstimmungen in der Mentalität der Alemannen zu den Schweizern, auch wenn dies von beiden Seiten oftmals verneint werde. «Nicht umsonst bezeichnen uns nördlich des Mains die meisten als Schweizer.»

Gar keine gute Meinung von seinem eigenen Land scheint dieser süddeutsche Blogger zu haben: «Also ich will weg von dem ausgemerkelten Land, wo Finanzausgleiche in anderen Ländern verschleudert werden und in ein Land ziehen, wo im Radio und TV noch so gesprochen wird, wie wir es gelernt haben.»

«Guter Fang für die Schweiz»

In die Kategorie «nüchtern-sachlich» muss diese Meinung eingeordnet werden: «Ich glaub’, mit Baden-Württemberg würde die Schweiz einen ziemlich guten Fang machen. Mit Bayern auch. Von allem anderen, was nördlich davon ist, sollte man allerdings tunlichst die Finger lassen.» Ein anderer Online-Kommentator sieht Schlimmes auf sich zukommen: «Nicht zu laut schreien, sonst kommt unser Ex-Finanzminister und schickt die Kavallerie. Also mal gaaanz gaaanz leise mit diesen hirnrissigen Ideen.»

Eine interessante Meinung legt das «Waldshuter Männle» in seiner regelmässig erscheinenden Kolumne im «Südkurier» dar: «Würden wir uns samt Elsass, Savoyen, Vorarlberg und Tirol unter das schmale Dach der Schweiz begeben, dann würde Waldshut ein bisschen wieder so vorderösterreichisch wie vor Napoleon. Andererseits hätten wir dann keine Schweizer Einkäufer mehr, sondern wären selbst die Schweizer. Schon deshalb sollten wir das Sonderangebot der Nachbarn (...) sorgfältig prüfen.

Aktuelle Nachrichten